Horizon 2020 - EIC Accelerator Pilot

Um kleine und mittelgroße europäische Unternehmen in Zukunft noch besser unterstützen zu können, hat die Europäische Kommission kürzlich den sogenannten European Innovation Council (EIC) ins Leben gerufen. Ziel dieser Institution ist es, durch Zugang zu Fördermitteln, Investorengeldern und Business Coaching die Innovationskraft und das Wachstum ambitionierter europäischer KMUs weiter zu stärken. Bereits im 2. Halbjahr 2019 wird der EIC zunächst als Pilotvorhaben ins Leben gerufen und bis Ende 2020 (dem offiziellen Ende des EU-Rahmenprogramms Horizon2020) über 2 Milliarden Euro zur Verfügung haben. In Nachfolgeprogramm Horizon Europe, welches von 2021 bis 2027 laufen wird, sollen dem EIC dann insgesamt 10 Milliarden Euro zur Verfügung stehen.

Änderungen Horizon 2020 - EIC Accelerator Pilot

Die Einführung des EIC bring einige Änderungen am bestehenden SME Instrument mit sich, über die wir nun informieren möchten:


Die Phase 1 des SME-Instruments wird nach dem 5. September 2019 eingestellt werden. Das bedeutet, hier verbleiben noch zwei Deadlines für die Antragstellung.

Nutzen Sie die verbleibende Deadline für SME Phase 1



In SME Phase 2 bleiben die Deadlines bis Ende 2020 unverändert, allerdings kommt es auch hier zu drei Neuerungen:

  • Ab Juli 2019 können in Phase 2 nur noch einzelbetriebliche Projekte eingereicht werden. D.h. eine Kooperation mit einem anderen KMU ist anschließend nur noch mittels Unterauftrag möglich, jedoch nicht länger als Kooperationsprojekt.
  • Ebenfalls ab Juli 2019 wird eine Blended-Finance-Option eingeführt. Diese bietet Antragstellern die Möglichkeit, neben der Förderung von bis 2,5 Millionen Euro zusätzlich noch Equity Capital bis zu 15 Millionen Euro zu beantragen.
  • Zu guter Letzt wird das Programm fortan den Namen „Accelerator“ tragen.

Neben dem Accelerator wird es im EIC künftig auch ein spezielles Förderprogramm für innovative Forscher und Ausgründer geben – den „Pathfinder“. Dieser bietet bis zu 4 Millionen Euro reine Förderung pro Projekt und adressiert radikale Neuentwicklungen vom Proof of Concept bis hin zum Demonstrator.


Stefan Durm

Ihre Kontaktperson
Stefan Durm

Sie wollen mehr über das Thema erfahren?
Buchen Sie jetzt einen Termin.

Ich bin seit rund zehn Jahren erfolgreich in internationalen Projekten zuhause. Ich habe sowohl internationale Forschungskonsortien gestaltet und koordiniert, als auch mehr als 50 Business Pläne für hochinnovative Deeptech-Startups (mit-)entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Um dieses Wissen immer weiter zu schärfen, bin ich Gründungsmitglied des Europäischen Verbands der Innovationsberater (EAIC) und vertrete dort EurA. Bei Fragen zu internationalen Förderprojekten bin ich somit immer eine sehr gute erste Anlaufstelle.
chat-icon

EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

T- 079619256-0
info@eura-ag.com