Wir freuen uns sehr, dass LightnTec nun mit europäischem Rückenwind den Markt vollends erobern kann und wünschen dabei viel Erfolg!

LightnTec wurde Anfang 2016 gegründet und hat seinen Sitz in Karlsruhe. Durch sensor gesteuerte, intelligente, biegsame, rollbare, zuschneidbare, dünne und ultraleichte Lichtfolien entfesselt LightnTec die Kraft einer nahtlosen Integration von Werbe-, Licht und Raumdesigns in Echtzeit – „KI Licht 2.0“. LightnTec digitalisiert Räume, die aktiv lenken, informieren und unterhalten.

Mit „Digital Wallpaper“ hat LightnTec eine einzigartige video-gesteuerte Lichtfolie entwickelt. Durch das intelligente Material schließt LightnTec die Lücke zwischen analogen Lichtlösungen und hochauflösenden Displays. Die Technologie bietet ein breites Anwendungspotenzial in den Bereichen AV-Display, Beleuchtung und Human Centric Lighting sowie zur digitalen Dynamisierung von Oberflächen an Decken, Wänden oder Fassaden.

Geschäftsführer Florian Kall: “Wir gehören zur europäischen Champions League”

“Nur eine sehr kleine Gruppe von KMU-Unternehmen mit exzellent bewerteten Projekten bekommt Fördermittel aus dem Programm Horizon 2020. Wir sind stolz darauf, dass wir uns mit unserer disruptiven Innovation durchsetzen können. Damit gehört LightnTec zur Champions-League der europäischen Start-Up Szene”, freut sich Florian Kall, Geschäftsführer und Gründer der LightnTec.


„Wir sind dankbar für die kompetente und partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen LightnTec und EurA, die zu dieser erfolgreichen Bewerbung führte.“

Florian Kall und Lutz Nehrhoff von Holderberg



Geschäftsführer Lutz Nehrhoff von Holderberg: “Die Entwicklung wird vorangetrieben”

 “Wir haben nach dieser erfreulichen Entscheidung ein straffes Arbeitsprogramm vor uns. Unser erstes wichtiges Ziel dabei ist ein homogener Füllfaktor der einzelnen Lichtpunkte auf einer rollbaren Folie zu gewährleisten. Damit werden zusätzliche Anwendungen möglich und der addressierbare Markt noch größer. Schon jetzt vertrauen zahlreiche internationale Kunden und Partner auf unsere Technologie”, erklärt Lutz Nehrhoff von Holderberg, Geschäftsführer und Co-Founder von LightnTec.

 

Beiratsvorsitzender Günther Steffen: „Wir freuen uns über die Anerkennung aus Brüssel“

 „Wir haben uns über die Entscheidung der Europäischen Kommission sehr gefreut. Dies ermöglicht der LightnTec die Innovationen abzuschließen, die Fertigung zu skalieren und eine breite Vermarktung anzustoßen. Auch für die Investoren, High-Tech Gründerfonds (www.HTGF.de) aus Bonn und BORN2GROW-Seedfonds (www.Born2Grow.de) aus Heilbronn ist die Entscheidung der EU ein nachdrücklicher Beweis für die außergewöhnliche Technologie von LightnTec“, so Günter Steffen, Vorsitzender des Beirates der LightnTec.


Benötigen Sie Hilfe bei der Erstellung eines Antrags oder würden gerne wissen, ob das SME Instrument für Sie in Frage kommt? Dann melden Sie sich bei uns!


Stefan Durm

Ihre Kontaktperson
Stefan Durm

Sie wollen mehr über das Thema erfahren?

Ich bin seit rund zehn Jahren erfolgreich in internationalen Projekten zuhause. Ich habe sowohl internationale Forschungskonsortien gestaltet und koordiniert, als auch mehr als 50 Business Pläne für hochinnovative Deeptech-Startups (mit-)entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Um dieses Wissen immer weiter zu schärfen, bin ich Gründungsmitglied des Europäischen Verbands der Innovationsberater (EAIC) und vertrete dort EurA. Bei Fragen zu internationalen Förderprojekten bin ich somit immer eine sehr gute erste Anlaufstelle.
chat-icon

EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

T- 079619256-0
info@eura-ag.com