Das EU-Förderprogramm „Women TechEU“ adressiert Gründerinnen und Mitbegründerinnen hochinnovativer Deep-Tech-Start-ups.

 

Das Programm bietet einen Zuschuss von 75.000 Euro für die Weiterentwicklung und Aktualisierung des Business Plans und Geschäftsmodells des Unternehmens.

 

Darüber hinaus erhalten die Gewinnerinnen Mentoring- und Coaching-Möglichkeiten durch die EIC Business Acceleration Services und Zugang zu speziellen Networking- und Pitching-Veranstaltungen.

 

In der Pilotphase im vergangenen Jahr wurden insgesamt 391 Anträge eingereicht, von denen 50 eine Förderung erhalten haben – darunter 2 Gewinnerinnen, die von EurA unterstützt wurden.

 

Aufbauend auf diesem guten Start hat die EU das Budget für dieses Jahr mehr als verdoppelt! Die Ausschreibung umfasst nun 10 Millionen Euro und die EU plant, bis zu 130 Unternehmen in diesem Jahr zu fördern.

 

Um an dem Programm teilzunehmen und eine Chance auf die Förderung zu haben, müssen bis zum 4. Oktober 2022 um 17 Uhr ein kurzer Antrag sowie ein Motivationsvideo eingereicht werden. 


Sie haben Interesse an dem Programm und möchten gerne mehr erfahren? Dann melden Sie sich einfach bei uns.


Stefan Durm

Ihre Kontaktperson
Stefan Durm

Sie wollen mehr über das Thema erfahren?

Ich bin seit rund zehn Jahren erfolgreich in internationalen Projekten zuhause. Ich habe sowohl internationale Forschungskonsortien gestaltet und koordiniert, als auch mehr als 50 Business Pläne für hochinnovative Deeptech-Startups (mit-)entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Um dieses Wissen immer weiter zu schärfen, bin ich Gründungsmitglied des Europäischen Verbands der Innovationsberater (EAIC) und vertrete dort EurA. Bei Fragen zu internationalen Förderprojekten bin ich somit immer eine sehr gute erste Anlaufstelle.
chat-icon

EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

T- 079619256-0
info@eura-ag.com