Geschäftsmodellinnovation als KMU – sinnvoll oder verschwendete Zeit?

Als Erfolgsinnovatoren im Bereich Geschäftsmodelle gelten heute vor allem große amerikanische Konzerne, wie Google, Facebook oder Amazon. Da stellt sich schnell die Frage, ob eine Geschäftsmodellinnovation auch für KMU sinnvoll ist.

Heutzutage sind Innovationen für Unternehmen in verschiedenen Unternehmensbereichen der Schlüssel hin zu langfristigem Erfolg. Am bekanntesten ist wohl die Produktinnovation. Aber auch Innovationen in Prozessen, Dienstleistungs- und Serviceangeboten sowie im Bereich Geschäftsmodelle sind lohnend.

Im Vergleich zu Produktinnovationen ist die Geschäftsmodellinnovation eine junge und von vielen Firmen unterschätze Möglichkeit, sich vom Wettbewerb abzuheben. Denn hier bietet sich großes, unausgeschöpftes Potential für jedes Unternehmen, unabhängig der Größe. Doch welche Vorteile bietet eine Geschäftsmodellinnovation insbesondere für KMU?

1. Keine Notwendigkeit großer Entwicklungsabteilungen

Häufig ist es nicht mehr die hochtechnologische Neuentwicklung, die allein entscheidend für den Erfolg eines Unternehmens ist, sondern vielmehr das Geschäftsmodell. Dies umfasst sowohl das Wertangebot für den Kunden als auch die Auswahl der passenden Zielgruppe, die Kundenansprache und Vermarktung über aktuelle Kanäle. Zudem werden interne Strukturen, Partnerschaften und Geldströme betrachtet. Dadurch findet eine intensive Betrachtung des Gesamtsystems statt, bei der der Mehrwert für Kunden und Unternehmen im Vordergrund steht.

2. Unkonventionelles Ausprobieren

Innovationen im Bereich Geschäftsmodelle ermöglichen schnell und ohne großen Kostenaufwand Testphasen mit Pilotkunden. Damit ist eine Überprüfung des Geschäftsmodells am Markt möglich. Garantie für einen Erfolg wird dadurch nicht erreicht, jedoch kann eine Einschätzung getroffen werden, ohne übermäßigen Ressourcen- und Zeitverlust.

3. Langfristige Entwicklungsphasen entfallen

Geschäftsmodellinnovation kann durch ein neues Produkt vorangetrieben werden, muss jedoch nicht. Insbesondere die Innovation von Geschäftsmodellen für bestehende Produkte ermöglicht KMU eine Weiterentwicklung. Dadurch entfällt eine längerfristige Entwicklungsphase, welche finanziell, kapazitiv und zeitlich gesehen besonders für KMU häufig eine Herausforderung darstellen. Durch Geschäftsmodellinnovation ist eine Neugestaltung entsprechend der aktuellen Kundenbedürfnisse auch ohne eine Produktinnovation möglich.

4. Mehrwert für Zielgruppe und Unternehmen

Das Ziel einer Geschäftsmodellinnovation ist Mehrwert zu schaffen, für die Zielgruppe und das Unternehmen, im Vergleich zu bestehenden Angeboten. Aus unternehmerischer Sicht kann sich dieser Mehrwert monetär bemerkbar machen, aber auch Optimierungen in Prozessen und Partnerschaften oder die Kundenbindung betreffen.

5. Weiterentwicklung

Nicht immer ist eine radikale Änderung des Bestehenden notwendig. Manchmal führt eine Weiterentwicklung bestehender Geschäftsmodelle zu neuem Erfolg und schafft beidseitigen Mehrwert. Das Risiko wird im Vergleich zu einem disruptiven Geschäftsmodell reduziert.

6. Wettbewerbsvorteil

Das Ziel jeder Innovation ist es, neue Marktbedürfnisse zu befriedigen und sich damit einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen. Sowohl durch Produkt-, als auch Prozessinnovation lässt sich ein Wettbewerbsvorteil gewinnen. Jedoch kann die größte Wirkung durch eine Geschäftsmodellinnovation erreicht werden. Grund hierfür ist eine grundlegende Veränderung unterschiedlicher Aktivitäten, welche eine zielgerichtete Anpassung des Angebots an die aktuellen Kundenbedürfnisse erreicht. Neben der Produktinnovation ermöglicht eine Geschäftsmodellinnovation eine ganzheitliche Betrachtung der Aktivitäten, welche ein Unternehmen durchführt. Beispielsweise durch den Einsatz bestimmter Kanäle, durch die Schaffung besonderer Kundenbeziehungen oder durch spezielle Schlüsselpartner kann damit ein Vorteil geschaffen werden, welcher dem Wettbewerb verwehrt bleibt.

Geschäftsmodellinnovation

Insgesamt bietet das Geschäftsmodell einem Unternehmen viele Möglichkeiten, Mehrwert zu schaffen, Kunden über die richtigen Kanäle zu erreichen und mit einem passenden Erlösmodell zu bedienen. Geschäftsmodellinnovation bedeutet Weiterentwicklung, Abhebung vom Wettbewerb und Verständnis für die Bedürfnisse der Zielgruppe. Insbesondere für KMU bieten sich große Potentiale, ohne Investition von monetären, zeitlichen und personellen Ressourcen, welche die Möglichkeiten des Unternehmens überschreiten.

Aus genannten Gründen sollte heute jedes Unternehmen die Chance der Geschäftsmodellinnovation ergreifen. Das Land Baden-Württemberg hat diese Möglichkeiten ebenfalls erkannt und möchte kleine Unternehmen unter 50 Mitarbeiter unterstützen. Ein Förderprogramm bietet Ihnen die Möglichkeit, eine Geschäftsmodellberatung der EurA AG zu erhalten, bei einer Förderung von 70 – 100 %.

Der Inhalt der Beratung kann von der Erarbeitung und Prüfung Ihres aktuellen Geschäftsmodells, über die Erarbeitung neuer potenzieller Geschäftsmodelle bis zur Unterstützung bei der Markteinführung individuell auf Sie und Ihre Bedürfnisse abgestimmt werden.

Sprechen Sie uns jetzt an!

Autorin: Stefanie Bango

Stefanie Bango

Ihre Kontaktperson
Stefanie Bango

Sie wollen mehr über das Thema erfahren?

Danke fürs Lesen! Wenn Sie mehr über dieses Thema erfahren möchten, freue ich mich auf ein Gespräch mit Ihnen. Ob Sie ein Unternehmen leiten, Ihre Entwicklungsabteilung voranbringen möchten oder in einer Forschungseinrichtung oder öffentlichen Einrichtung tätig sind – mit uns ermöglichen Sie technische Innovationen. Denn wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, Marktführer von morgen dabei zu begleiten, Ideen für Innovationen zu generieren, neue Produkte und Services zu entwickeln und diese international zu vermarkten. Dabei stehen Sie und Ihr Vorhaben stets im Mittelpunkt.
chat-icon

EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

T- 079619256-0
info@eura-ag.com