Nachdem am 2. Juni ohne Vorankündigung die frühere EIC AI Plattform abgeschaltet und das Bewerbungsverfahren im EIC Accelerator neu strukturiert wurde, mussten sich die Bewerber der Stufe 1 im Antragsverfahren mit der Einreichung ihrer Kurzbewerbungen erstmal gedulden. In einer vom European Innovation Council (EIC) veröffentlichten Pressemitteilung hieß es damals, dass für Bewerber der Stufe 2 (Vollantrag und Anhänge) das reguläre Horizon Europe Funding and Tenders Portal zur Verfügung gestellt werde und die Einreichung von neuen Anträgen erstmal pausieren müsse. In Aussicht gestellt wurde für Mitte Juli ein neues Portal für die Abgabe von Kurzbewerbungen.

 

Nun ist es so weit. Am heutigen Vormittag wurde die neue IT Plattform für Kurzbewerbungen im EIC Accelerator online gestellt. Bewerber haben somit die Möglichkeit, ihre Kurzbewerbung - bestehend aus einem Katalog an Fragen zu ihrem Unternehmen und ihrer Innovation zusammen mit ihrem Pitch Deck und Vorstellungsvideo - beim EIC einzureichen. Antragsberechtigt sind weiterhin KMU und Start-ups, die sich im Entwicklungsprozess ihrer Spitzentechnologie kurz vor der Markteinführung befinden.

 

Für die Bewertung der Kurzanträge (Stufe 1) sind weiterhin vier Wochen vorgesehen. Erfolgreiche Antragsteller haben danach bis zu einem Jahr Zeit, ihre Bewerbung, einen umfangreichen Antrag mit Finanzplanung und diversen Anhängen (Stufe 2) vorzubereiten. Die nächste und im Jahr 2023 vorerst letzte Abgabefrist für Projektanträge ist der 4. Oktober.


Haben auch Sie Interesse an einer Bewerbung im EIC Accelerator?

Unter Start-ups und KMU ist der EIC Accelerator eines der beliebtesten europäischen Förderprogramme. Mit bis zu 2,5 Mio. Euro Förderung und Beteiligungskapital in Höhe von max. 15 Mio. Euro fördert die EU-Kommission die marktnahe Weiterentwicklung und Kommerzialisierung von deep-tech Spitzentechnologien. Das Förderprogramm richtet sich an die Marktführer von morgen, die mit ihrer Innovation neue Märkte schaffen und alte Märkte durchbrechen.


Sie stehen mit Ihrer Innovation kurz vor der Markteinführung und haben Fragen zum EIC Accelerator? Wir beraten und begleiten Sie durch den Antragsprozess. Sprechen Sie uns gerne an.

 

Nutzen Sie diese einmalige Chance und heben Sie mit uns Ihr Unternehmen auf die nächste Stufe!


Stefan Durm

Ihre Kontaktperson
Stefan Durm

Sie wollen mehr über das Thema erfahren?

Ich bin seit rund zehn Jahren erfolgreich in internationalen Projekten zuhause. Ich habe sowohl internationale Forschungskonsortien gestaltet und koordiniert, als auch mehr als 50 Business Pläne für hochinnovative Deeptech-Startups (mit-)entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Um dieses Wissen immer weiter zu schärfen, bin ich Gründungsmitglied des Europäischen Verbands der Innovationsberater (EAIC) und vertrete dort EurA. Bei Fragen zu internationalen Förderprojekten bin ich somit immer eine sehr gute erste Anlaufstelle.
chat-icon

EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

T- 079619256-0
info@eura-ag.com