Digitale Technologien können einen wichtigen Beitrag zur Einsparung von Ressourcen und zur Reduzierung von klimaschädlichen Emissionen beitragen. Längst ist das Potential, welches diese Technologien bieten, noch nicht ausgeschöpft. Hier ergeben sich ganz neue Wachstumsfelder für die deutsche Industrie.

Um hier eine Beschleunigung der Entwicklung zu erreichen, hat das Bundesministerium für Wirtschaft und Klimaschutz einen neuen Förderaufruf zur Entwicklung von digitalen Technologien veröffentlicht, der bis zu 75 Mio.€ bereitstellt. Ziel des Förderaufrufs ist die Entwicklung, Erprobung und Anwendung von Plattformen, Werkzeugen, Methoden, Geschäftsmodellen, Nutzungsmodellen oder Standards für die wirtschaftliche Erschließung und Integration digitaler Technologien im Anwendungsfeld Nachhaltigkeit. Dabei hat der Förderaufruf folgende Schwerpunkte:

  1. Nachhaltigkeit durch digitale Technologien
  2. Nachhaltigkeit von digitalen Technologien
  3. Messung der Nachhaltigkeit mit digitalen Technologien

Der Förderaufruf ist branchenoffen gestaltet. Dabei soll das Vorhaben nicht zu kleinteilig sein, sondern vielmehr auch die Auswirkung auf die Wertschöpfungs-, Liefer- und Recyclingketten mit angrenzenden Sektoren mit betrachten.

Das Thema klingt für Sie spannend? Beachten Sie bitte, dass eine Projektskizze bis zum 21.10.22 eingereicht werden muss. Dabei sollte das Verbundprojekt aus 3 bis 7 Partnern bestehen.  Wenn Ihr Projekt gefördert wird, dann ist der Projektstart zum 01.05.2023 möglich.

Sie wünschen weitere Informationen zu diesem interessanten Förderaufruf? Sprechen Sie uns an, gerne beantworten wir Ihre offenen Fragen.

 

Autor: Michael Maier

Michael Maier

Ihre Kontaktperson
Michael Maier

Sie wollen mehr über das Thema erfahren?

Seit knapp zehn Jahren bin ich bei der EurA AG tätig und begleite Unternehmen von der Ideenfindung über die Vernetzung und Projektkonzeption hin zur Beantragung und Abwicklung von nationalen und internationalen FuE-Projekten. Ich habe Energietechnik studiert und leite seit 2019 das Projektteam „IKT & Energie“. Im Team verfolgen wir einen ganzheitlichen Ansatz. Das heißt, ausgehend von der FuE-Roadmap unserer Kunden ist unser Ziel die idealen Förderprogramme zu identifizieren und die Projekte gemeinsam auszuarbeiten. Der Kunde steht hierbei im Mittelpunkt unseres langfristigen und nachhaltigen Beratungsansatzes. Als BAFA-gelisteter Energieberater unterstütze ich Unternehmen auch bei den Themen Energieeffizienz und Investitionen in energieeffiziente Anlagen und Prozesse.
chat-icon

EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

T- 079619256-0
info@eura-ag.com