Quelle: EU, High Demand for EIC Green Deal call, May 2020
Quelle: EU, High Demand for EIC Green Deal call, May 2020

Nachdem viele Unternehmen ohne umweltrelevante Innovation die Deadline am 18. März genutzt hatten und so 3.879 Anträge eingereicht wurden, haben sich zur Green Deal-Deadline aufgrund der Beschränkung auf umweltrelevante Innovationen mit 2.101 deutlich weniger Unternehmen beworben. 202 der eingereichten Anträge kamen dabei aus Deutschland.


147 der europäischen Unternehmen (20 davon aus Deutschland) konnten ihre Innovationen, ihr Unternehmen und ihr Team in einem virtuellen Pitch mit anschließender Fragerunde präsentieren und sich beweisen. Fast jedem zweiten Team gelang das auch. So dürfen sich 64 Unternehmen (mit 11 Gewinnern aus Frankreich, 7 aus Norwegen und 5 aus Deutschland) über insgesamt 307 Millionen € freuen. 30 Millionen € gehen an die deutschen Gewinner.

Im Durchschnitt investiert die EU 4.8 Millionen € in die Unternehmen, wobei der Anteil der Unternehmen, die die Blended Finance Option gewählt haben mit 37% deutlich geringer ausfällt als noch in der Deadline vom 18. März - hier hat fast jedes zweite Unternehmen Blended Financing erhalten.

 

Nachdem die Green Deal-Deadline nur für umweltrelevante Innovationen offen stand, wird es zum 7. Oktober wieder möglich sich mit allen Innovation (außer Innovationen, die auf die effizientere Nutzung fossiler Brennstoffe abzielen) für eine Förderung zu bewerben. Auch in dieser Deadline sollen wieder 25% der Intervieweinladungen an Unternehmen mit weiblichen Führungskräften gehen.


Sie wollen am 7. Oktober Ihre Innovation der EU vorstellen? Oder sich zunächst darüber informieren, ob der EIC Accelerators zu Ihnen passt?
Dann melden Sie sich bei uns!


Stefan Durm

Ihre Kontaktperson
Stefan Durm

Sie wollen mehr über das Thema erfahren?
Buchen Sie jetzt einen Termin.

Ich bin seit rund zehn Jahren erfolgreich in internationalen Projekten zuhause. Ich habe sowohl internationale Forschungskonsortien gestaltet und koordiniert, als auch mehr als 50 Business Pläne für hochinnovative Deeptech-Startups (mit-)entwickelt und erfolgreich umgesetzt. Um dieses Wissen immer weiter zu schärfen, bin ich Gründungsmitglied des Europäischen Verbands der Innovationsberater (EAIC) und vertrete dort EurA. Bei Fragen zu internationalen Förderprojekten bin ich somit immer eine sehr gute erste Anlaufstelle.
chat-icon

EurA AG
Max-Eyth-Straße 2
73479 Ellwangen

T- 079619256-0
info@eura-ag.com